Stillberatung
 vor Ort - Videocall - per Telefon

Gemeinsam den Stillweg gehen - von Anfang an!

Ich bin zertifizierte Stillberaterin mit einer Leidenschaft für die wunderbare Bindung zwischen Mutter und Baby beim Stillen.

Als Mutter von 2 Kindern habe ich selbst erfahren, wie bereichernd das Stillen für Baby, Mutter und die gesamte Familie sein kann. Ich weiß aber auch welche Herausforderungen es mit sich bringen kann.

Das Stillen ist eine ganz besondere Zeit für dich und dein Baby. Es kann jedoch auch mit Herausforderungen verbunden sein. Sei es mit dem Anlegen des Babys, der passenden Milchbildung oder dem Umgang mit möglichen Stillschwierigkeiten. Meine Stillberatung bietet dir eine vertrauensvolle Anlaufstelle, um deine Fragen zu beantworten und Lösungen zu finden, die zu dir und deinem Baby passen.

Ich unterstütze dich gerne dabei, jegliche Still - Mythen oder Ratschläge außen vor zu lassen und eine schmerzfreie und entspannte Stillzeit mit deinem Baby aufzubauen.

 

Warum gibt es eigentlich die Stillberatung?

Babys werden geboren und wissen intuitiv was beim Stillen zu tun ist. Dabei helfen ihnen die angeborenen kindlichen Reflexe. Babys können somit von Geburt an intuitiv stillen. Für uns Mütter hingegen sieht es anders aus und wir benötigen häufig eine professionelle Begleitung.

Ich biete eine individuelle Beratung an. Denn jede Stillbeziehung ist einzigartig. Deshalb findest du bei mir individuelle Beratungsgespräche. So kann ich auf deine spezifischen Bedürfnisse eingehen. 

Du findest bei mir eine nachhaltige Begleitung. Ich begleite dich innerhalb von 4 Wochen nach dem Termin für kurze Fragen per E - Mail, um sicherzustellen, dass du das Stillen weiterhin mit Zuversicht genießen kannst.

     Mögliche Themen:

  • Vorbereitung auf das Stillen bereits in der Schwangerschaft
  • euer Stillstart
  • Stillen nach Bedarf
  • korrektes Anlegen, Stilldauer Stillhäufigkeit und Saugtechnik
  • Schmerzen beim Anlegen
  • Milchmenge
  • geringe Gewichtszunahme des Kindes
  • zu viel oder zu wenig Milch (Milchmenge regulieren)
  • wunde Brustwarzen
  • Milchstau
  • Abgewöhnen von Stillhilfsmitteln, z. B. Stillhütchen
  • Saugverwirrung
  • Unsicherheiten in der Stillzeit
  • Stillpausen (Erwerbstätigkeit, Urlaub etc.)
  • Stillen reduzieren
  • nächtliches Abstillen oder Stillreduktion
  • bedürfnisorientiert Abstillen tagsüber oder nachts
  • Weitere Fragen rund um das Stillen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.